Betreten der freien Landschaft

Jeder darf die freie Landschaft zum Zweck der Erholung unentgeltlich betreten. So bestimmt es das Naturschutzgesetz. Allerdings gibt es hier auch Einschränkungen: Landwirtschaftlich genutzte Flächen dürfen während der Nutzzeit nur auf Wegen betreten werden. Als Nutzzeit gilt die Zeit zwischen Saat oder Bestellung und Ernte, bei Grünland die Zeit des Aufwuchses und der Beweidung. Die Stadtverwaltung macht darauf aufmerksam, dass dies auch für Hunde gilt, insbesondere, wenn es sich um hochstehendes Gras handelt. Dies ist gerade jetzt in der Brut- und Aufzuchtzeit von wildlebenden Tieren besonders wichtig. Erst in jüngster Zeit machten uns die Jäger von Steinheim wieder darauf aufmerksam, dass Rehe von Hunden gerissen wurden und qualvoll verendeten. Wir bitten um Beachtung!