Suche

Bereits zum 14. Mal findet dieses Jahr die Würdigung ehrenamtlicher Tätigkeiten durch die Stadt Steinheim an der Murr statt. Diese Auszeichnung wird dieses Jahr in der letzten öffentlichen Gemeinderatssitzung am Diens­tag, 18. Dezember 2018 vorge­nom­men.   Vorschlagsberechtigt sind neben der Verwaltung auch Vereine und einzelne Bürger/innen.   Die Verwaltung bittet daher um Abgabe möglicher Vorschläge auf schriftlichem Wege mit entsprechender Begründung versehen bis spätestens 20.10.2018 . Die Vor­schläge können im Rathaus (Hauptamt) bis zu diesem Termin eingereicht werden.   Nachfolgend sind die Richtlinien über die Würdigung ehrenamtlicher Tätigkeiten durch die Stadt Steinheim an der Murr vom 21.12.2004 in vollem Wortlaut abge­druckt:   § 1 Grundsätze der Würdigung   (1)  Die Würdigung erfolgt für das geleistete ehrenamtliche Engagement für unsere Gesellschaft im Allgemeinen und für die Stadt Steinheim an der Murr im Besonde­ren.   (2)  Gewürdigt werden können Menschen aller Altersstufen, Berufszweige und Bevöl­kerungsschichten, sofern sie sich freiwillig und unentgeltlich über einen längeren Zeitraum im sozialen, karitativen, politischen, oder kulturel­len Bereich, im Natur-, Tier-, Landschafts- oder Umweltschutz, in der freien Jugendarbeit, der Senioren­arbeit, im Vereinswesen, in Selbsthilfegruppen oder in vergleichbaren Vereinen und Vereinigungen in überdurchschnitt­licher Weise aktiv engagiert habe. Ebenso verhält es sich bei heraus­ragenden Einzelprojekten.   (3)  Die Erfüllung der Berufspflicht oder die Tätigkeit für den eigenen Erwerbs­betrieb genügen nicht.   (4)  Die Zahl der jährlich zu Ehrenden soll 3 Personen nicht überschreiten.   § 2 Verfahren   (1)  Vorschlagsberechtigt für solch eine Würdigung sind alle Bürgerinnen und Bürger, die Verwaltung oder die Vorstandschaft eines Vereines oder einer Vereinigung.   (2)  Über die Ehrung als solche entscheidet der Gemeinderat.   (3)  Die Würdigung wird vom Bürgermeister in der letzten öffentlichen Gemeinde­ratssitzung eines jeden Kalenderjahres vollzogen.   (4)  Im Rahmen dieser Würdigung erhält der zu Ehrende ein Präsent der Stadt Stein­heim an der Murr.

mehr...

Liebe Bürgerinnen und Bürger,   am kommenden Sonntag ist Steinheim im Ausnahmezustand: Zum siebten Mal verläuft nicht nur ein Teil der Strecke des Bottwartal-Marathons durch Steinheim, vielmehr ist der Start und das Ziel dieser überregional bekannten Großveranstaltung wieder in unserer Stadt. Um die Sicherheit der Läuferinnen und Läufer zu gewährleisten, ist es notwendig, zahlreiche Straßensperrungen und auch Umleitungen auszuschildern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig, wie Sie an diesem Tag mit Ihrem Fahrzeug in Ihr Wohngebiet gelangen und wie Sie es auch verlassen können. Ausführliche Hinweise finden Sie in dieser Ausgabe der Steinheimer Nachrichten und auf der Homepage der Stadt Steinheim: www.stadt-steinheim.de   Die Abfahrtszeiten der Busse an diesem Tag können Sie der Homepage des VVS sowie den Fahrplänen an den Bushaltestellen entnehmen. Sollten Sie noch Fragen haben, können Sie sich gerne an das Ordnungsamt wenden: Tel.: 07144 / 263-130 oder r.englert@stadt-steinheim.de   Werden Sie Teil der Veranstaltung, kommen Sie an die Laufstrecke und feuern Sie die Sportlerinnen und Sportler an, die an diesem Tag sicher ihr Bestes geben werden. Übrigens: Am Samstagnachmittag, 13. Oktober finden bereits die ersten Läufe statt und zwar für Kinder und Jugendliche rund um das Riedstadion und in den angrenzenden Weinbergen. Auch diese sind für ein aufmunterndes Publikum dankbar! Und zum Schluss bitten wir um Ihr Verständnis für die Einschränkungen im Straßenverkehr an diesem Tag!     Norbert Gundelsweiler Erster Beigeordneter

mehr...

„Steinheimer Feschtleswetter, Bierkrugstemmen und tolle Stimmung beim traditionellen Marktplatzfest“   Pünktlich um 17.00 Uhr läutete in Steinheim die Rathausglocke, der Musikverein Steinheim und der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Steinheim standen bereit, es konnte losgehen. Der Startschuss für das traditionsreiche Marktplatzfest war gegeben. Zahlreiche Ehrengäste sind der Einladung gefolgt um mit Bürgermeister Winterhalter das Fest zu eröffnen. Nach der Begrüßung seitens des Stadtoberhaupts übernahm Michael Feider, der Vorsitzende des Musikverein Steinheim, als Vertreter der am Fest teilnehmenden Vereine des Wort. In seiner Rede zeigte er das ehrenamtliche Engagement der Vereine und Organisationen für alle Einwohner, seien es Erwachsene, Jugendliche oder Kinder auf. Das Fest sei nicht nur „zum Spaß da“, es sei auch die wichtigste Einnahmequelle um das ganze Jahr wieder der wichtigen Vereinsarbeit nachgehen zu können. Er forderte die Besucher auf, die Chance zu nutzen, durch einen Besuch in den vielen Festzelten die Ehrenamtlichen zu unterstützen und somit auch den Dank auszudrücken. Im Anschluss daran forderte er die anwesenden Bürgermeister zum Bierkrugstemmen auf. Kollegialität im Vordergrund stehend, stellten die Amtskollegen von Herrn Winterhalter die Krüge gleichzeitig ab und kürten somit unseren Amtsinhaber zum Sieger. Die Goldmedaille wurde von Herrn Feider an Herrn Winterhalter überreicht. Diese brachte unserem BM aber für den Fassanstich leider wenig Glück. Es zeigte sich einmal wieder, dass ein Platz in der ersten Reihe nicht immer die beste Wahl ist. Nach drei Schlägen war es fast geschafft, aber dann? Beim nächsten Schlag passierte das Malheur. Die Dichtung rutschte ins Fass und statt Bier im Krug gab es für manch einen eine Dusche. Mit vereinten Kräften wurde das 50-Liter-Fass gedreht, Hahn und Dichtung wieder neu eingesetzt und nach ein paar weiteren Schlägen, 14 insgesamt, floss der Gerstensaft dann endlich in die vielen bereitstehenden Krüge und die Ehrengäste genossen bei Salz- und Zwiebelkuchen ein paar gemütliche Stunden inmitten der prächtigen Fachwerkkulisse. Je später der Abend umso mehr Besucher strömten Richtung Markt- und Badtorstraße. Bei ausgelassener Stimmung auf dem Marktplatz und in den Zelten der Vereine wurde bis spät in die Nacht gemeinsam mit der Steinheimer Band „Campus“ euphorisch gefeiert, gesungen und getanzt. Am Sonntag begann das Fest mit einem Gottesdienst im Festzelt des Musikvereins bevor dann ab 11.00 Uhr der Festbetrieb startete und die Vereine mit kulinarischen Leckereien zum Mittagessen einluden. Alles in Allem war das Steinheimer Marktplatzfest wieder ein großer Erfolg!   Abschließend gilt an dieser Stelle auch ein besonderer Dank allen teilnehmenden Vereinen, Organisationen und Institutionen sowie deren zahlreichen Helferinnen und Helfern, dem städtischen Bauhof für die vorbereitenden Arbeiten, die alle zusammen wieder einmal für zwei ereignisreiche Tage in Steinheim an der Murr gesorgt haben.   Ein besonderer Dank geht an die zahlreichen direkt am „Festbetrieb“ angrenzenden Bewohner, die durch ihre Toleranz und Bereitschaft zur Unterstützung der Vereine mit Strom, Wasser etc. dazu beitragen, dass jedes Jahr das traditionelle Marktplatzfest stattfinden kann.   Hauptamt

mehr...