Aktualisierung der erweiterten Notbetreuung

sowie Vergabe für Plätze, die nach Abzug der Notbetreuung noch zur Verfügung stehen in den Steinheimer Kindertageseinrichtungen   

Die Landesregierung Baden-Württemberg hat am Samstag, den 16.05.2020, die aktuelle Änderung der Corona-Verordnung veröffentlicht.
Bis zum Ablauf des 15.06.2020 ist der Betrieb von Kindertageseinrichtungen weiterhin untersagt bis auf die im Folgenden aufgeführten Ausnahmen:

Der Betrieb der Kindertageseinrichtungen ist gestattet für Kinder,

  1. deren Eltern beide in der kritischen Infrastruktur tätig sind oder eine präsenzpflichtige berufliche Tätigkeit außerhalb der Wohnung wahrnehmen und dabei unabkömmlich sowie durch ihre berufliche Tätigkeit an der Betreuung gehindert sind. Für Alleinerziehende gilt dies entsprechend, sofern der andere Elternteil aus schwerwiegenden Gründen an der Betreuung gehindert ist.
  2. Kinder, mit einem vom Träger der öffentlichen Jugendhilfe oder der Leitung der Einrichtung festgestellten besonderen Förderbedarf.
     
    1 und 2. begründen den Anspruch auf erweiterte Notbetreuung (148,2 KiB), diese hat Vorrang gegenüber einer sonstigen Platzvergabe.
  3. Kinder, die nach den Nummern 1 und 2 nicht zur Teilnahme berechtigt sind, sofern nach Aufnahme der dort genannten Kinder noch Aufnahmekapazitäten verbleiben. Es können maximal 50% der laut Betriebserlaubnis bewilligten Plätze belegt werden sofern Personal, Räumlichkeiten und Schutzmaßnahmen dies erlauben.

Die Entscheidung über die Aufnahme der Kinder trifft die Leitung der Einrichtung. Sofern eine Auswahlentscheidung erforderlich ist, weil die Nachfrage nach Betreuungsplätzen die Betreuungskapazitäten übersteigt, entscheidet die Gemeinde, in der die Einrichtung ihren Sitz hat, nach pflichtgemäßem Ermessen.

Ab dem 25.05.2020 weitet die Stadt Steinheim die Betreuung für den o.g. Personenkreis aus.

Wichtige Informationen:

  • Eltern, die bereits einen Platz in der Notbetreuung haben, müssen keinen neuen Antrag stellen. Die Zusage gilt nur unter dem Vorbehalt, dass ausreichend Personal zur Verfügung steht.
  • Eltern, die ab 25.05.2020 einen Platz in der erweiterten Notbetreuung nach 1. benötigen und diesen Bedarf bereits angemeldet haben, füllen bitte den aktuellen Antrag dazu aus und bringen ihn am Montag, den 25.05.2020 mit in die Einrichtung. Falls Sie erst später einen Platz benötigen, lassen Sie uns Ihren Antrag bitte baldmöglichst über die Hausbriefkästen zukommen. Das Formular finden Sie auf unserer Homepage. Eine Zusage gilt nur unter dem Vorbehalt, dass ausreichend Personal zur Verfügung steht. Die Betreuungszeit wird ab 25.05.2020 ausgeweitet von 07:00 bis 14:00 Uhr. Sie können zwischen VÖ und VÖ+ wählen. Warmes Mittagessen wird nicht angeboten.
  • Kinder, die unter 2. fallen und deren Eltern einen Bedarf angemeldet haben, können einen Platz erhalten. Die Platzzusage wird Ihnen bis spätestens Freitag, den 22.05.2020 schriftlich zugestellt. Die Zusage gilt nur unter dem Vorbehalt, dass ausreichend Personal zur Verfügung steht.
  • Auf Grundlage der bis Montag, 18.05.2020, 09:00 Uhr eingegangenen Bedarfsmeldungen und der von Trägerin und Leitungen festgelegten Kriterien, werden die noch zur Verfügung stehenden Plätze für Kinder, die unter 3. fallen, vergeben. Die Platzzusage wird Ihnen bis spätestens Freitag, den 22.05.2020 schriftlich zugestellt. Die Zusage gilt nur unter dem Vorbehalt, dass ausreichend Personal zur Verfügung steht und solange nicht weitere Plätze für die erweiterte Notbetreuung nachgefragt werden.
  • Das morgendliche Bringen gestaltet sich gemäß der Hygieneerfordernisse folgendermaßen:
    • Vor der Eingangstür befinden sich im Abstand von 1,5 m Kennzeichnungen. Bitte halten Sie diesen Mindestabstand zu anderen Eltern und Kindern ein.
    • Die Kinder werden vor der Eingangstür in Empfang genommen, so dass die Eltern nicht die Einrichtung betreten. Löst sich Ihr Kind nur schwer von Ihnen, berät Sie die Fachkraft vor Ort, wie vorgegangen werden kann.
    • Den Kindern wird vor Eintritt mit einem Stirnthermometer Fieber gemessen. Bei erhöhter Temperatur (ab 37,6 Grad Celsius bei Kindern) kann das Kind nicht in die Betreuung.
    • Kinder, die unter einer Allergie mit ähnlichen Symptomen wie bei einer Covid-19 Erkrankung leiden, benötigen eine ärztliche Bescheinigung (146,2 KiB). Sie können diese auf unserer Homepage herunterladen.
    • Kinder, die Anzeichen eines Atemweginfekts (Husten, Schnupfen, Halsweh…) haben, dürfen ebenfalls nicht in die Einrichtung.
    • Kinder, die in Kontakt zu einer infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem Kontakt mit einer infizierten Person noch nicht 14 Tage vergangen sind, dürfen die Einrichtung ebenfalls nicht betreten.
  • Weitere Regelungen, die speziell für Ihre Einrichtung gelten, erfahren Sie vor Ort.

Hier laden Sie das pdf dieses Informationsschreiben (190,2 KiB) an die Eltern vom Träger der Kindertageseinrichtungen in Steinheim herunter.